Sonntag, 19. Februar 2012

Arbeitsplan

Da ich nicht so viel Zeit habe, brauch ich ein bischen Planung.

Also, als erstes die Recherche:
Das Thema ist zwar vorgegeben, man hat aber doch relativ viel Freiheit.
Da man ein paar Sachen einarbeiten soll und eine Vorgeschichte vorgegeben ist, werde ich diese zunächst recherchieren. Dazu geb ich mir Zeit bis einschließlich Dienstag.

Ab Mittwoch dann regelmäßig jeden Tag zwei Seiten schreiben. Zwei Seiten klingt erst mal nicht viel... isses aber. Wenn ich jeden Tag zwei Seiten schreibe, habe ich bis Ende März die 90.000 Zeichen zusammen. Allerdings ist das ganze dann noch unbearbeitet, voller Wortwiederholungen, Zeichen- und Rechtschreibfehler, und höchstwahrscheinlich auch Sinnfehler. Dinge, die für mich völlig logisch sind, da ich ja im Kopf alle Hintergründe habe, müssen ausgebessert werden, Teile der Geschichte wahrscheinlich noch in logischen Zusammenhang und in eine andere Reihenfolge gesetzt und umgeschrieben werden.
Zu diesem Zeitpunkt suche ich dann auch Probeleser. Wär nett, wenn sich da jemand bereit erklären würde.
Das ganze artet für den Probeleser dann aber auch in Textarbeit aus *warn* - mit ein bischen durchlesen und hinter ''schön'' sagen ist es nicht getan.

Dann fehlt ja auch noch die Vita und das Expose. Auch das muss noch geschrieben werden, damit ich die Geschichte überhaupt einreichen kann.

Kommentare:

  1. drueck dir die daumen, bin schon sehr gespannt was du da schreibst und wie es wird ect pp

    AntwortenLöschen
  2. stellst du dich hiermit gerade als probeleser zur verfügung? :)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar :) Ich werde ihn so bald wie möglich freischalten