Mittwoch, 29. Februar 2012

3281 Zeichen

Die erste Seite ist fertig. HURRA!
Und das ging jetzt auch relativ flott. Als ich endlich angefangen hatte, sprudelte es nur so raus. Ich hab ca 10 Minuten gebraucht.
Und die Sorgen, dass ich die ganze Geschichte in Präsens schreiben muss und das vielleicht nicht hinbekomme, war völlig unbegründet. *erleichtert bin*

Möchte schon mal jemand reinlesen? Ich würde gerne wissen, ob es verständlich ist, welche Bilder der Leser im Kopf hat. Einfach um zu wissen, ob ich auf dem richtigen Weg bin.

Dienstag, 28. Februar 2012

War ja klar

Jetzt bin ich schon 7 Tage im Rückstand meiner Planung.

Ich hab selbstverständlich noch nicht angefangen mit meiner Geschichte.
Wie immer find ich keinen Anfang, weiß nicht, wo ich loslegen soll.

Dabei solls ja nich mal ein Buch werden, sondern nur 90.000 Zeichen.

Hab mir jetzt erst mal das Büchlein ''Kreatives Schreiben'' zur Hand genommen und werd das durchackern.
Liegt hier auch schon ewig herum.

Freitagsfüller hab ich auch verpasst.

Dienstag, 21. Februar 2012

Mistmistmist

Ich hab mir gerade noch mal die Ausschreibung durchgelesen und festgestellt, ich muss sie im Präsens schreiben. oO

DAS wird nicht unbedingt einfach. Dafür ist die Rechercher erst mal abgeschlossen.

Dazu hab ich noch eine Mittelohr- und eine Halsentzündung.

Und ich hab am Sonntag gelernt, dass unser Karnevalsumzug der DRITTgrößte in Deutschland ist.

Sonntag, 19. Februar 2012

Arbeitsplan

Da ich nicht so viel Zeit habe, brauch ich ein bischen Planung.

Also, als erstes die Recherche:
Das Thema ist zwar vorgegeben, man hat aber doch relativ viel Freiheit.
Da man ein paar Sachen einarbeiten soll und eine Vorgeschichte vorgegeben ist, werde ich diese zunächst recherchieren. Dazu geb ich mir Zeit bis einschließlich Dienstag.

Ab Mittwoch dann regelmäßig jeden Tag zwei Seiten schreiben. Zwei Seiten klingt erst mal nicht viel... isses aber. Wenn ich jeden Tag zwei Seiten schreibe, habe ich bis Ende März die 90.000 Zeichen zusammen. Allerdings ist das ganze dann noch unbearbeitet, voller Wortwiederholungen, Zeichen- und Rechtschreibfehler, und höchstwahrscheinlich auch Sinnfehler. Dinge, die für mich völlig logisch sind, da ich ja im Kopf alle Hintergründe habe, müssen ausgebessert werden, Teile der Geschichte wahrscheinlich noch in logischen Zusammenhang und in eine andere Reihenfolge gesetzt und umgeschrieben werden.
Zu diesem Zeitpunkt suche ich dann auch Probeleser. Wär nett, wenn sich da jemand bereit erklären würde.
Das ganze artet für den Probeleser dann aber auch in Textarbeit aus *warn* - mit ein bischen durchlesen und hinter ''schön'' sagen ist es nicht getan.

Dann fehlt ja auch noch die Vita und das Expose. Auch das muss noch geschrieben werden, damit ich die Geschichte überhaupt einreichen kann.

Samstag, 18. Februar 2012





hier gehts lang


Maaaan, ich bin schon wieder zu spät:

1.  Karneval ist der Horror für mich.
2. Das Uschi v. d. L. vll Bundespräsidentin werden könnte ist genauso schockierend.
3.  Unser Star für Baku hab ich dieses Jahr nicht verfolgt.
4.  Müde, aber ebenso aufgeregt.
5.  Ich hab noch nie Bungee Jumping gemacht.
6.  Die neue Ausschreibung, mal sehen was daraus wird.
7. Was das Wochenende angeht, lass ich das jetzt einfach mal weg, denn es ist eh schon wieder vorbei.

Frisch ans Werk, es geht wieder los

Ich hab heute eine neue Ausschreibung für eine Mystery-Reihe gelesen und denke, ich werd daran teilnehmen.

Das Thema ist recht gut und ich hab Zeit bis 31.07.12, also noch 5 Monate. Also eigentlich sogar noch 8 Monate, denn bis Ende Juli muss erst die Hälfte des Textes fertig sein. Danach hat man noch 3 Monate zeit zuende zu schreiben.
Ihr dürft dabei sein, wie das ''Buch'' .. naja, eher ein Büchlein (ca. 50 Seiten) entsteht. Vom Text werde ich hier natürlich nichts reinstellen, aber Fortschritte und Gejammer ^^

Vielleicht seid ihr ja auch dabei, wie ich einfach aufgebe, aber das kommt zur Zeit gar nicht in Frage.

Thema und literarisches Motiv hab ich schon *wow* - und das ist mehr als normalerweise.
Im meinem Kopf ist die Geschichte schon fertig, jetz muss sie nur noch aufs Papier - und das auch noch in ansprechender Weise und so, dass es der Leser versteht.

Ggf. suche ich - wenns soweit ist - Probeleser für ein oder zwei Seiten.

Oh man, da hab ich mir ja echt was vorgenommen.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Kreativität.. und den inneren Schweinehund überwinden

Jetz war ich die letzten Tage krank und seit heute gehts mir wieder besser.
Und die ganze Zeit denk ich: ach, du könntest doch eigentlich mal was kreatives für deine Wohnung machen, wenn du eh schon hier rumsitzt.
Oder du schreibst mal eine deiner angefangenen Geschichten zu ende.

Und dann kommt er wieder.. der eigene Schweinehund, den man erst mal überwinden muss (kann man daraus vll eine Geschichte machen?)

Ich bin soooo.... lustlos... und unkreativ.
Gehts euch auch so?
Kann ich das aufs Wetter schieben?

Hab mich immerhin heute schon mal dazu hinreißen lassen, einige Geschichten auf Kurzgeschichten.de zu ''kritisieren''

Is ja auch irgendwie kreativ oder? Wenn auch irgendwie ein klein wenig unbefriedigend, weil man irgendwie so gar kein Ergebnis an der Wand oder am Fenster sieht.... *hmpf*

<a href="http://www.bloglovin.com/blog/14741429/?claim=ruzqpwbv6hz">Follow my blog with Bloglovin</a>

Dienstag, 14. Februar 2012

Schoduvel! Brunswiek HELAU!!

Ich hasse Karneval. Und noch mehr als Karneval hasse ich verkleiden.
Aber zum Glück muss ich ja auch nicht. Außer...

Unten beim letzten Freitagsfüller hatte ich ja erwähnt, dass ich am Samstag zur Wagenparty des WEKG gehe.
Ich will mal kurz erläutern, was es damit auf sich hat:
Der WEKG ist der Wenser Karnevalsverein. Unser 300 Einwohnerdorf mit nur drei Straßen hat also einen eigenen Karnevalsverein.
Na und? denkt Ihr vielleicht.
Jahaaa.. aber dieser kleine Verein hat einen eigenen Wagen auf dem Braunschweiger Schoduvel. Und das ist immerhin der VIERTGRÖSSTE Karnevalsumzug, gleich nach den Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz (die Reihenfolge ist NICHT wilkürlich ^^) in Deutschland.

Auch dieses Jahr startet wieder ein Wagen der WEKG. Und zwar mit der Startnummer 224.
Wer sich das ganze möglicherweise anschauen möchte: Sonntag, den 19.02.12 ab 13.00 Uhr gibts wie immer die Liveübertragung auf NDR.

Montag, 13. Februar 2012

Mennnnooooo

Da will man nur mal eben schnell eine kleine Homepage mit Photoimpact erstellen... und weil man schon ewig keine mehr erstellt hat, sucht man ein paar Tuts im Netz.

Ja, Pustekuchen. Womit man sich früher erschlagen konnte, is jetz nicht mehr da. Man findet ja wirklich gar nichts mehr. Und das was noch da ist, ist kaum noch zu gebrauchen.

Plöd!!

Sonntag, 12. Februar 2012

Damals

Es muss so 2007/2008 gewesen sein, hab ich mal eine Kurzgeschichte geschrieben und sie auf www.kurzgeschichten.de veröffentlicht.

Eines Tages bekam ich eine Email mit der Anfrage, ob sie vertont und auf podcast.de veröffentlicht werden dürfte. Ich stimmte dem zu.

Und ich habs total vergessen. Letztens beim Surfen bin ich drüber gestolpert. Das will ich Euch natürlich nicht vorenthalten

Here we go:


Folge 04: Warum ich kein Buch schreibe

Wenn ich das heute so höre, denk ich schon bei manchen Stellen: Oh man, das hättest du aber lieber anders schreiben können. Naja, was solls.. war halt eine der ersten Geschichten.

beastie 

Und schon wieder ist schon Sonntag





hier gehts lang

Ich bin aber auch immer spät dran...

1. Momentan verhindert die Kälte jeglichen Antrieb.
2. Cappu gegen kalte Füße.
3. Am liebsten wäre ich ganz weit weg
4. Minusgrade, muss das denn sein?
5. Ich bin dankbar für irgendwie gar nichts im Moment.
6. Ein neues Auto würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Party bei den Moor-Riders, morgen habe ich eine weitere Party bei der WEKG geplant und Sonntag möchte ich gammeln!


beastie

Mehr als 1 Jahr

ist seit dem letzten Eintrag vergangen.
Ich hab mich entschlossen, alles zu löschen und noch mal neu anzufangen.
Die Freitagsfüller hab ich gelassen, damit wenigstens etwas hier steht *lach*.

Also, neues Jahr, neues Glück.

In diesem Sinne

beastie